Seite in Bearbeitung

Liebe Besucher

Unsere Seite ist nicht mehr auf dem aktuellsten Stand.Es gibt einige wichtige News und Änderungen welche wir zwischen Februar/März 2017 auf der Homepage verkünden werden.

 

Unsere Mannschaft, welche ab 01.01.2017 unter der Führung von Oblt Marco Ramseier steht, wird sich neu präsentieren.

 

Selbstverständlich folgen auch Impressionen des Schlussabend 2016 inkl. Kommandoübergabe von Beat Schaub an Marco Ramseier.

 

Wir bitten um Verständnis dass es während der Anpassungsphase zu etwas Verwirrung führen kann.

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch nach der Aktualisierung

Bis bald !

 

 

BLS-AED-SRC KURSE FEUERWEHR RIETER

Es freut uns mitzuteilen dass unsere BLS-AED-SRC-KOMPAKTKURSE ( Basic Provider ) und BLS-AED-SRC KOMPLETTKURS ( Generic Provider ) , SRC geprüft sind und somit auch das Gütesiegel des SRC "Geprüft nach Guidelines 2015" tragen dürfen !

Die Kurse werden von Susanne Stigliano , BLS-AED-SRC Instruktor geleitet.

Qualität liegt uns am "Herzen"

Sommerzeit=Gewitterzeit ! Schützen sie Ihr Haus !

Sommerzeit bedeutet meist auch Gewitterzeit, dies führt oft zu Gebäudeschäden durch Wassereinbruch in das Gebäude ! Wie schützen Sie sich davor ?

Die GVZ-Gebäudeversicherung  startet zur Sensibilisierung -und Aufklärung eine Informationskampagne mit der Webseite schuetzen-sie-ihr-haus.ch nicht zögern, besuchen sie die Webseite und lernen Sie welche präventive Massnahmen ihnen von nutzen sein können !

1.Kaderübung 12.01.2016 

Ohne grosse Worte ...."Kühl aber Cool" !!

Let's go ! Wir wünschen allen Feuerwehren Weltweit einen guten Start, tolle Übungen und wenig Einsätze für das 2016 !

Schlussabend 2015

Hier einen ersten kleinen Einblick in unseren Schlussabend 2015 !

Ein herzliches Dankeschön geht an Beat Schaub / Susanne Stigliano für das organisieren dieses wiederum gelungenen Abend !

 

Ein weiteres Dankeschön geht an das Catering Team der Brühlgutstiftung sowie dem Servicepersonal dass uns durch den Abend begleitet und verwöhnt hat !

 

Danke auch nochmals allen Gästen , es freut uns immer wieder diesen Abend mit Ihnen / Euch zu teilen !

 

An Herr Kurt Frei unserem Chef Feuerwehr danken wir für sein Vertrauen und Unterstützung ! Wir freuen uns das neue Jahr in Angriff zu nehmen und hoffen von Grossereignissen verschont zu bleiben !

 

 

Wir brauchen Verstärkung ! Melde Dich !

Fischingen 29.09.2015

Am 29.09.2015 durfte eine Delegation unseres Teams an einer Übung bei den Kollegen in Fischingen teilnehmen und einen Blick hinter die Kulissen werfen ! Schaut Euch selbst den Eindruck an !

Live Ticker aus Winterthur .....

Ein ganz besonderes Dankeschön geht an Ralf Sommer OK-Präsident Bezirksfeuerwehrverband  und Abteilungsleiter Zentrale Dienste Schutz & Intervention Winterthur, der mit viel Engagement die Weichen für diesen gelungenen Anlass gestellt hat , sowie Beat Schaub OK-Mitglied und Kommandant der Betriebsfeuerwehr Rieter  , für die  Organisation und Unterstützung mit seinem Team auf dem Wettkampf-Areal !

Ebenfalls ein herzliches Dankeschön geht an:


Karvin Ahuja ,Kommandant Stv. Schutz & Intervention Winterthur und Reto Unterholzer , Schiedsrichter Wettkampfbüro 


Kurt Frei ,Chef Feuerwehr der Maschinenfabrik Rieter AG , für die zu Verfügung gestellte Infrastruktur


Sandra Boner , Gastreferentin Rangverkündigung


GVZ-Instruktoren und Helfer der verschiedenen Posten


Ernst Gmür und seinem Team für die Verpflegung


Die Sponsoren und Medienvertreter


Danke !


Susanne Stigliano Fourier /Admin. Feuerwehr Rieter


-------------------------------------------------------------------

 

Nach einigen nicht vorhersehbaren Ereignissen wie verlorene Internetverbindung , konnten wir nicht mehr Live berichten ,also holen wir es einfach nach !

 

Bei über 30 Grad,mit blauem Himmel und prächtigem Sonnenschein, haben sich am frühen Morgen des 29.08.2015 gut 19 Jugendfeuerwehr -Gruppen aus 10 verschiedenen Bezirken des Kantons Zürich in Winterthur zum 19.Kantonalen Jugendfeuerwehrwettkampf 2015 versammelt.

Die Jugendlichen haben mit enormen Teamgeist ihr können gezeigt und auch der Spass kam dabei nicht zu kurz.

Doch wie es nun mal bei Wettkämpfen so ist, gewinnen kann nur einer ! Mit einer hervorragenden Leistung und top motivierten Jugendlichen holte sich also die Gruppe "Uster 2" aus dem Bezirk Uster den absolut verdienten Siegerpokal !

Das sehr begrüsste Highlight war die Übergabe durch Gastreferentin Sandra Boner !

Auf dem 2.Platz konnte sich die Gruppe "Oberländerschlüüch" aus dem Bezirk Hinwil & Pfäffikon qualifizieren !  

Für den 3.Platz konnte sich erneut Uster durchsetzen und zwar mit dem Team Uster 1 !

Rangliste JGFW 2015.pdf
Adobe Acrobat Dokument 103.2 KB

Wir gratulieren den jungen "Feuerwehrlern" und sagen nur : Macht weiter so ! 

 

Eure Freizeit von heute , für unsere Zukunft und Sicherheit von Morgen ! Thanks !! ;-)

 

----------------------------------------------------------

29.08.2015 /  07:00 Uhr

 

Startbereit ? Let`s gooooooooo ;-)

Wir wünschen allen Teams viel Glück aber vor allem auch viel Spass !!

 

Teilnehmer:

Sponsoren:


-------------------------------------------------------------------

28.08.2015 20:30 Uhr

Die Vorbereitungen sind im vollen Gange...

 

-------------------------------------------------------------------

Am Samstag 29.August 2015 findet auf dem Areal der Betriebsfeuerwehr-Rieter der Kantonale Jugendfeuerwehr Wettkampf statt. Ca. 200 Jugendliche aus dem Kanton ZH messen sich in diversen Belangen der Feuerwehrtechnik. Natürlich soll dabei auch der Spass nicht zu kurz kommen.Viele spannende Disziplinen aus dem Feuerwehralltag werden den jungen Feuerwehrmännern- und Frauen zur Aufgabe gestellt , die sie zusammen mit ihrem Team zu bewältigen haben.Die Anmeldungen sind am laufen! Also Teams, nicht vergessen Euch mit dem erhaltenen Anmeldeformular einzuschreiben ! Es erwartet Euch ein spannender Wettkampf auf einem Areal mit sehr guter Infrastruktur und hoffentlich schönem Wetter !

 

Nach Anmeldeschluss folgen weitere Details auf dieser Homepage ! Bleibt Online !

 

Um diesen Anlass durchführen zu können , ist die Unterstützung durch Sponsoren für das OK- Feuerwehr Winterthur ganz wichtig ! 

Wir suchen deshalb Sponsoren , die den Anlass finanziell unterstützen und als Werbeträger gerne dabei sein möchten. 

Die Sponsoren werden in einem separaten Schreiben der Feuerwehr Stadt Winterthur, durch den OK-Präsident Ralf Sommer zum Sponsoren-Aperò am Eventtag eingeladen.

Freiwillige Sponsorenanmeldungen bitte direkt via Mail an Ralf.Sommer@win.ch oder susanne.stigliano@rieter.com mit Angabe des Betrages. 

 

Für die Überweisung eines Sponsorenbeitrag benützen Sie folgende Kontoangaben :

 

IBAN : CH39 0900 0000 6107 0969 8

POSTKONTO : 61-70969-8

Vermerk : Sponsor Jugendfeuerwehrwettkampf 2015

 

Bis bald.....

 

Es grüsst Eure Feuerwehr Rieter und  Feuerwehr Stadt Winterthur

 

http://feuerwehr.winterthur.ch/

Kommando ab 01.01.2015 

 

 

                                                                                Ab 01.01.2015 ist Hauptmann Beat Schaub am Kommando der Feuerwehr Rieter !

Mit dem Rucksack voller Erfahrungen die Beat in seinen 29 Dienstjahren erworben hat, können wir auf eine spannende und innovative Zukunft schauen ! 

 

Wir freuen uns !

 

Einen kleinen Einblick in den Werdegang von Hauptmann Beat Schaub ?

Kurse GVZ
Datum
11.06.2015
05.02.2015
23.06.2014
11.04.2014
10.04.2014
31.03.2014
23.01.2014
25.01.2013
14.01.2013
27.02.2012
 
JAHR
2011
2011
2011
2010
2009
2009
2009
2008
2008
2007
2007
2007
2006
2005
2004
2003
2002
2001
2000
1999
1998
1997
1997
1997
1997
1996
1995
1994
1993
1992



Kurs

BW-O / WBK Of
BW-K / Kommandant
B-K / Kommandant
F-AE / ADL sinnvoll einsetzen
BV-K / Kommandant
GW-S / Weiterbildungskurs Soldat
BW-K / Kommandant
BW-K / Kommandant
F-EE / Brandschutzeinrichtungen im Einsatz
BW-U / WBK Uof
 

KURS

Chef Alarmierung / Übermittlung
Flashover-Container
Brandschutzeinrichtungen im Einsatz
Offiziere als Ausbilder, fak.
Polycom
Fronthandwerk Sdt
Fronthandwerk Sdt
Fronteinsatz
Fronthandwerk Sdt
Fronthandwerk Sdt
Fronteinsatz und Taktik
Ausbildungschef
Grundkurs Front Sdt
Zentralen
Fronteinsatz und Taktik
EBAT
Fronteinsatz
Industrie und Gewerbe
EBAT
Oel-/Chemiewehr (Takt)
Alarm-/Übermittlungsvtw.
Atemschutzgerätewart/in
Atemschutz (PA)
Oel-/Chemiewehr (Tech)
Zugchef/in Stv Lt
Unteroffiziere
Gruppenchef Wm
Gruppenchef Stv Kpl
Atemschutz PA
Gruppenchef Stv Kpl




Neuer Chef Feuerwehr

Niklaus Heimberg übergibt sein Amt Chef Feuerwehr per 31.01.2015 durch geschäftliche Gründe an seinen Nachfolger Standort-Chef AMFR Kurt Frei.

Es folgen weitere Infos und Aktualisierungen im Bereich "Aufstellung"


In der Zwischenzeit bedanken wir uns schon mal ganz herzlich bei Niklaus Heimberg für die hervorragende Zusammenarbeit und das entgegengebrachte Vertrauen während seiner Amtszeit und wünschen ihm alles gute für seine geschäftliche und private Zukunft !!


Herr Kurt Frei begrüssen wir also ab 01.01.2015 als unser neuer Chef Feuerwehr und freuen uns auf die bevorstehende Zusammenarbeit mit ihm.



Fotos Abschlussabend 2014

Hier die Fotogalerie die ihnen einen noch detaillierteren Einblick  gibt , rund um das Geschehen und die Highlights an unserem Schlussabend 2014 ! Viel Spass beim durchstöbern !

Rückblick Schlussabend Feuerwehr Rieter 05.12.2014

Im Mittelpunkt unseres Schlussabend stand der Kommandowechsel von René Roost zu Beat Schaub.

Wie René Roost mit eigenen Worten bekannt gab, hat Er beschlossen das Kommando noch zu Lebzeiten abzugeben. Nein, keine Sorge, René geht es gut, der Ausdruck muss mit Humor betrachtet werden, er bezieht sich auf die wirklich vielen Jahren in denen Er als Kommandant tätig war !

25 Jahre in der Feuerwehr, davon 19 Jahre , sagenhafte 19 Jahre hat René unermüdlichen Einsatz für die Sicherheit im Betrieb , am Kommando seiner 55-60 köpfigen Mannschaft geleistet !

Ein paar Zahlen zu diesen 19 Jahren müssen einfach kurz erwähnt werden !

210 Feuerwehrleute haben in seinen 19 Jahren Kommando mitgewirkt ! 

Die Berechnung von René besagt dass also bei durchschnittlich 60 Adf , jeder 3.5 mal ausgewechselt wurde !


Total sind 1481 Dienstjahre zusammengekommen !


Übungsbetrieb :

451 Übungen wurden abgehalten.

13'484 waren als Teilnehmer dabei


Einsätze :

461 Einsätze mussten bewältigt werden und 4606 Stunden waren dazu nötig


Ich möchte es nicht unterlassen zu diesem einten Bild die Worte von René festzuhalten . Er tat nämlich etwas was Er nie zuvor getan hat :



"Feuerwehr Rieter aufstehen - Feuerwehr Rieter Achtung - Ich danke euch allen für die schönen Jahre die ich mit euch erleben durfte.Für die gute Zeit in der ich euer Kommandant sein durfte, für die Kameradschaft die ich bei der Feuerwehr erlebte und für das Vertrauen das ich immer genoss.

Ich trete vom Feuerwehrdienst ab mit einem weinenden und einem lachenden Auge. Aber ich versichere euch, dass ich keine Feuerwehrsekunde bereue.

Alles gute für die Zukunft.

Feuerwehr Rieter-Ruhn-absitzen.


Ich habe geschlossen        05.12.2014 René Roost

Nun konnte es weiter gehen und selbstverständlich erhielt René Roost zu seinem 25.Dienstjahre -Jubiläum die heiss begehrte Hohlstrahlrohr-Pfeffermühle .

Ernennung zum Ehrenkommandanten

Die Übergabe des Beils und die Ernennung zum "Ehrenkommandanten" durch unseren Chef Feuerwehr Niklaus Heimberg war sicher das absolute Highlight des Abends. 

Der Ehrung schloss sich die Übergabe des "Symbolischen Chrampferpreises" an, sowie die des Fotoalbums im Namen der gesamten Mannschaft in welches Anita Glauser viel Leidenschaft für die Gestaltung investiert hat.

René erhielt seinen eigenen Chrampferpreis-Pokal ! Dieser graviert mit Dienstjahren , Einsätzen und Übungen. Übrigens war Er auch der Erfinder , also der Papa des Chrampferpreises gegründet im Jahre 1996 !

Nun ist die Zeit gekommen, Beat Schaub wird am 05.12.2014 durch Niklaus Heimberg, Chef Feuerwehr , zum Kommandant der Feuerwehr Rieter ernannt ! 


Herzlichen Dank René Roost !

Danke für deine intensive Arbeit, deinen unermüdlichen Einsatz zu Gunsten der Maschinenfabrik Rieter AG , der Feuerwehr Rieter und nicht zuletzt deiner Mannschaft !

Die Arbeit die du oft auch im Hintergrund geleistet hast ist unmessbar und unbezahlbar ! Danke für deine Loyalität und Kameradschaft !

Einfach nochmals Danke René, für alles was du für unsere Feuerwehr geleistet hast ! Wir sind überzeugt dass du nun auch ohne Pager genug zu tun hast und ihn nicht vermissen wirst.

Herzlichen Glückwunsch Beat !

Beat herzlich Willkommen heissen wäre überflüssig da er ja bereits seit 29 Dienstjahren mit vollem Elan dabei ist. Viel Erfolg , sowie einen guten Start in deiner neuen Funktion das wünschen wir dir aber alle ! 

Danke Beat dass du diese doch erhebliche Verantwortung auf dich nimmst und wir in Zukunft auf dich und deine grosse Erfahrung zählen dürfen !

 

Feuerwehr Rieter

 

Susanne Stigliano 

Michael Schorr "Einsätze in der USA"

Michi wir sind Stolz auf Dich !

 

 

Unser Michael Schorr, Lt. Feuerwehr Rieter und wertvoller Berater , tätig in der Berufsfeuerwehr Winterthur , ist mit dabei in der Sendung Jobtausch auf SRF 1 Freitag 07.November 21:00 Uhr !

 

Im Pdf. sind alle Details zu lesen, verpasst jedoch nicht die spannende Reportage in der Sendung !

 

http___www.srf.ch_medien_news_jobtausch-
Adobe Acrobat Dokument 6.7 KB

Tössemer Dorfet 26/27/28 September 2014

Die Feuerwehr Rieter ist selbstverständlich wieder dabei !

Highlights sind unsere "Ghackets mit Hörnli und Öpfelmues"!

 

Live-Musik im Feuerwehr-Zelt direkt beim Bahnhof Töss !

 

 

Für glänzende Kinderaugen sorgt unser Feuerwehr-Spritzauto für die jungen Gäste ! Die Kleinen können sich einmal wie Grisu fühlen und dass erst noch Gratis ! 

 

Kommen Sie vorbei, wir freuen uns !

Herzlichen Dank !

 

Wir bedanken uns bei allen die uns in der Winterthurer Marktgasse besucht haben ! Wer unsere Flyer entgegennahm, die über die Blutstammzellenspende informierten, kann somit ein neuer potentieller Lebensretter werden !Wir konnten an diesem "Tag der Tat" doch einige Menschen zur Registrierung motivieren !

Unser Feuerwehrkamerade Christian Vetterli hat ebenfalls gleich die Chance genutzt, und wird somit eine neue Hoffnung für einen Menschen der an Leukemie erkrankt ist ! Danke Christian !

 

Ein herzliches Dankeschön geht an meine Feuerwehrkameraden Renè Berchtold, Rolf Baumann, und Christian Vetterli, die ihre Freizeit zu Verfügung gestellt haben , und mich in dieser Iniziative, als Antwort auf den Aufruf von Swissfire ( Schweizerischer Feurwehrverband ), tatkräftig unterstützt haben !

 

Ja, das waren wir, "die Feuerwehr mal anders im Einsatz" !

 

Schauen sie sich auch das angehängte Video des SRK an, dass den genauen Ablauf ab der Registrierung bis zur möglichen Spende detailiert erklärt !

 

Wer heute nicht dabei sein konnte , kann sich jederzeit direkt Online als Spender registrieren !

http://www.blutspende.ch/de/blutstammzellspende/blutstammzellspender_werden/online_registrierung

 

Es grüsst "Euer Fourier" Susanne Stigliano-Schefer

 

 

Lebensretter suchen Lebensretter

Nationaler Aktionstag : Samstag 23.August 2014

 

Unter diesem „Moto „ startet am 23.August 2014 ganz schweizerisch der Aktionstag für die Sensibilisierung zur Blutstammzellspende!

Der SFV ( Schweizerischer Feuerwehrverband ) und SRK Schweiz freut sich auf viele neue „Lebensretter“

 

Feuerwehrmann Stephan erkrankte an Leukämie und überlebte nur dank einer Transplantation von Blutstammzellen.

Viele Familien bangen auch in diesem Moment um ihre Angehörigen, um Eltern, Geschwister, aber auch Kinder ! Helfen Sie Blutspende SRK Schweiz , besuchen sie uns am 23.August 2014 , gerne geben wir Ihnen weitere Infos !


 

Die Unterstützung der Feuerwehr soll an diesem Tag vielen kranken Menschen neue Hoffnung spenden!

 

Wir sind in Winterthur dabei !


Details mit Zeit und Ortsangaben : Winterthur Marktgasse , unterhalb des Justitia Brunnen ab 09:30-12:00 sowie 13:00-15:30 Uhr! Besuchen Sie uns an unseren Standorten, wir informieren und nehmen ihre E-Mail Adresse auf . Sie werden  dann vom SRK die  weiteren Infos für den Weg zum Blutstammzellspender erhalten.

Jeder registrierte Blutstammzellspender kann möglicherweise ein Leben retten!“

 

Weitere Infos finden sie unter:

 

 www.swissfire.ch

Information zur Blutstammzellspende
Flyer_Informationen_zur_Blutstammzellspe
Adobe Acrobat Dokument 229.6 KB

Samstagübung 10.05.2014

Was für ein Tag !!

 

Am 10.Mai 2014 war es wieder mal so weit ! Die heissbegehrte Samstagdoppelübung mit perfektem Wetter, nicht zu heiss aber auch nicht zu kalt und sogar ohne Regen, konnte mit allen vorbereiteten Posten durchgeführt werden !

Um 07.00 morgens hiess es "Antraben"

 

4 spannende Posten warteten auf unsere Mannschaft und ab 10:30 Uhr durften diese auch von den Angehörigen mitverfolgt werden.

 

Posten 1 Autodrehleiter

Posten 2 Evakuierungen Brühlgut

Posten 3 Pionier

Posten 4 Wassertransporte

 

Ein herzliches Dankeschön für die Kooperation in der Umsetzung dieser spannenden Übung geht ganz besonders an unsere Kameraden der Feuerwehr Winterthur sowie der gesamten Brühlgutstiftung !

 

Das Highlight war dann natürlich noch die Rundfahrt auf dem TLF für unsere kleinen Gäste ! Die Sirene war nichts im Gegensatz zu den strahlenden Kinderaugen !

 

Nach so einem intensiven Tag, war dann der Spaghetti-Plausch in unserem JJ`s Restaurant sicher verdient ! Wir bedanken uns bei Ernst Gmür und seinem Team für die kulinarische "Retablierung" unserer Mannschaft und Gäste !

 

Danke allen Teilnehmern, Besuchern und Unterstützer !

 

PS: Achtet bei den Fotos besonders auf die Aufnahmen die vom herumschwirrenden Drone aus der Luft getätigt wurden ! Fantastisch !

 

Doppelübung & Spaghettiplausch 2014

Am Samstag den 10.Mai 2014 findet unsere Doppelübung statt !

Antreten 06:45 Uhr pünktlich !

 

Nach dem Znüni, also im zweiten teil der Übung ist Family-Time ! Wir freuen uns Ihnen , Angehörige und eingeladene Freunde unserer Soldaten,  wieder einmal einen Einblick hinter die Kulissen schenken zu dürfen und wünschen ihnen einen spannenden Samstagmorgen bei der Feuerwehr Rieter !

 

Nach einem solch strengen Tag ist dann wohl unser Spaghettiplausch sehr wohl verdient !

 

Für unsere kleinen Gäste gibt es wie jedes Jahr das begehrte Spritzhäuschen und natürlich die Fahrten auf unserem grossen Feuerwehrauto !

 

Bis bald !!

St.Florian 4.Mai 2014

 
 
Heute 4.Mai ist St.Florianstag.
International Firefighters Day May 4th.
 
Wer ist St.Florian ? Die meisten Feuerwehrler werden sofort antworten : "Ist doch wohl klar, St.Florian ist unserer Schutzpatron" ! Andere hingegen wissen dass am 4. Mai alle "Florian" Ihren Namenstag feiern ! 
 
Wer ist St.Florian wirklich ? 
 
St.Florian ist der Schutzpatron der Feuerwehr. Daher auch die Bezeichnung "Florianjünger oder Floriansjünger" für Feuerwehrleute . Vielerorts ist es üblich zu seinem Gedenktag eine „Florianimesse“ zu halten, bei der die Feuerwehrleute in Ausgangsuniform teilnehmen .
 

An Florian werden Gebete gerichtet die Feuer- und Brandgefahren, Kämpfe, Stürme, Unfruchtbarkeit der Felder und große Dürre verhindern oder bekämpfen sollen. Für viele ist der Heilige St.Florian nur eine "Sagengestalt" wärend Er aber in Teilen der Schweiz, in Deutschland , Österreich, Italien und anderen Länder ,zum Schützpatronen geworden ist, wie auch unzählige Funkrufnamen "Florian" ( gefolgt vom individuellen Rufnamen) , Fahrzeugs- und Schiffsnamen bezeugen. International  wird Er vorallem in katholischen Ländern gefeiert.

Seit Jahrhunderten kennt man Darstellungen
von St. Florian der in Wirklichkeit keine Sagengestalt ist. Es gab ihn wirklich.

Vom 15. Jahrhundert an wurde er mit einem Löscheimer dargestellt, dessen Inhalt er über die Flammen ausgiesst. In katholischen Gegenden gilt der 4. Mai als Gedenktag, an dem mancherorts Feuerwehrfestivitäten stattfinden. 

Doch woher kommt dieser Glauben überhaupt ?

In der "Passio Floriani", spätes 8./frühes 9. Jh.  sind die Ereignisse seines Märtyrertodes beschrieben. Florian von Lorch war ein pensionierter Kanzleivorstand und lebte in Aelium Cetikum (Sankt Pölten). Vorher war Er Offizier der zweiten italienischen Legion des römischen Heeres. In der Zeit der Christenverfolgung (303–304) unter Kaiser Diocletian kam Statthalter Aquilinus nach Lauriacum (das heutige Lorch in Enns ), um die Christen auszuforschen. 40 Christen wurden ergriffen und nach vielen Martern eingesperrt. Florian erfuhr davon und eilte nach Lauriacum, um ihnen beizustehen. In Lauriacum wurde er aber von seinen ehemaligen Militärkameraden aufgegriffen und verhaftet, weil er sich als Christ bekannte, und vor den Statthalter Aquilinus geführt. Da er sich weigerte, dem christlichen Glauben abzuschwören, wurde er mit Knüppeln geschlagen und seine Schulterblätter wurden mit geschärften Eisen gebrochen. Schließlich wurde er zum Tode verurteilt. Er sollte bei lebendigem Leibe verbrannt werden. Am Marterpfahl sagte er, wenn sie ihn verbrennen würden, würde er auf den Flammen zum Himmel empor steigen. Die Soldaten scheuten sich nun, ihn zu verbrennen und er wurde am 4. Mai 304 mit einem Stein um den Hals (später ist daraus ein Mühlstein geworden) von einer Brücke in die Enns gestürzt. Vor seiner Hinrichtung betete Florian eine Stunde, sodass die Soldaten Ehrfurcht erfasste und sie sich scheuten, das Todesurteil zu vollstrecken. Ein wütender junger Mann stieß ihn schließlich von der Brücke hinab in den Fluss. So starb Florian und auch die 40 Bekenner starben im Kerker.

 

St.Florian wird heute in der katholischen und orthodoxen Kirche gleichermaßen verehrt.

 

Der bekannteste Spruch ist wohl :

«O heiliger Sankt Florian,
verschon mein Haus, zünd‘ and‘re an!»
 

Wir jedoch wünschen uns dass überhaupt kein Haus in Brand gerät und wünschen allen Kameraden/innen einen erholsamen St.Florianstag ! Möge Er uns alle schützen und begleiten.
 
Diese Texterfassung wurde mit Hilfe von Angaben aus Wikipedia ( Geschichte ) erstellt.
 
Ihre Feuerwehr Rieter
 
Susanne Stigliano

 

 

Frohe Ostern

 

 

 

Die Feuerwehr Rieter wünscht Ihnen wunderschöne Osterfeiertage mit hoffentlich viel Sonnenschein.

Nach den Festtagen werden wir über ein paar wichtige und tolle News berichten . Wir werden bald in einem "brandneuen" Outfit auftreten , aber wie erwähnt, alle News dazu folgen nach den Ostern !

 

Jetzt heisst es zuerst mal fleissig nach Osterhasen suchen !

 

Viel Glück

Rekrutentag 2014

Samstagmorgen des 18.Januar 2014 war es soweit!

Rekrutentag in Wiesendangen war angesagt!

 

Frisch eingekleidet und top  motiviert, starteten unsere neu rekrutierten Feuerwehr-Soldaten ab dem Feuerwehrlokal Rieter in Direktion Wiesendangen !

 

In Wiesendangen angekommen gab es verschiedene Posten in denen die ersten Griffe und Grundfertigkeiten erklärt, gelernt und geübt wurden.

 

Ein herzliches Dankeschön geht an alle Instruktoren die ihren Beitrag und Einsatz geleistet haben um unsere Soldaten in die Feuerwehrtätigkeit einzuführen.

 

Am Dienstag den 21.01.2014 um 17:30 Uhr beginnt unsere erste Mannschaftsübung im 2014 !
Wir freuen uns und heissen alle Neueintritte herzlich Willkommen! 
Ebenfalls freuen wir uns auf spannende Übungen und ein lässiges Jahr mit Euch! Let`s go !

 

Die ersten Fotos sind Online in der Rubrik Fotos / Rekrutentag 2014 , schaut doch mal rein.

 

Happy New Year 2014

Die Feuerwehr Rieter wünscht Ihnen

und Ihren Familien ein gutes neues Jahr

mit viel Gesundheit, Glück und Erfolg !

 

 

 

 

 

Das neue Jahr steht vor der Tür ! Vorsicht ist gewünscht bei Umgang mit Feuerwerkskörper die jedes Jahr leider zu Bränden und teils Unfällen mit schweren Verbrennungen führen.

 

Feuerwerk gehört nicht in die Hände von kleinen Kindern. Beaufsichtigen Sie Jugendliche und lehren Sie ihnen den verantwortungsvollen Umgang mit Feuerwerk.

 

Bitte beachten Sie auch die Änderung für den Umgang mit Feuerwerk der Kategorie 4 :

 

Sie dürfen diese Artikel nur noch bis zum 31. Dezember 2013 um 24 Uhr schiessen. Unmittelbar nach Mitternacht dürfen Artikel der Kategorie 4 nur noch mit Ausweis ( Befähigungsschein ) gehandhabt werden.


Wir wünschen einen guten Rutsch in das kommende Jahr 2014 !

 

Feuerwehr Rieter

 

Abschlussabend 2013

Wir bedanken uns bei allen die zu unserem gelungenen Abschlussabend 2013 beigetragen haben.

Insbesondere den Referenten Statthalter & Bezirkspräsident Meinrad Schwarz sowie unserem Chef Feuerwehr Niklaus Heimberg !

 

Ebenfalls bedanken wir uns bei den Gästen für ihre unentbehrliche Präsenz an unserem Schlussabend 2013 und freuen uns Sie im 2014 hoffentlich wieder begrüssen zu dürfen !

 

Ein herzliches Dankeschön auch an unseren Fotografe Danilo Mele der uns demnächst mit den neusten Impressionen aus dem Schlussabend bereichern wird !

 

Danke

 

6. Dezember 2013

 

Unsere neue Feuerwehrwebseite ist online! Hier finden Sie ab sofort immer aktuelle Infos rund um unsere Aktivitäten sowie hilfsreiche Tipps & Tricks für den Alltag.

 

 

Projekt Homepage

Alles wird innovativer . Auch unsere Feuerwehr ist nun mit dabei und präsentiert sich mit ihrer eigenen Homepage !

Dies in Zusammenhang mit einem ganz besonderen Datum .

 

140 Jahre Feuerwehr-Rieter !

 

Jawohl, uns gibt es bereits seit 1873 . ( Siehe Kapitel Geschichte)

 

In Zusammenarbeit mit Hauptmann Renè Roost hat Susanne Stigliano das "Projekt Homepage" unserer Mediensprecherin Cornelia Schreier vorgestellt.

Nach der Genehmigung hat Susanne Stigliano am 12.Juni 2013 den "Startschuss" gegeben und sich als Ziel gesetzt die Homepage am Abschlussabend 2013 präsentieren zu können.

 

In der Freizeit wurde wo immer auch möglich fleissig daran gearbeitet um die notwendigen Unterlagen zusammenzustellen ! Insgesamt sind 167 Stunden investiert worden.

 

Yes we can ! Wir sind dabei JJJJJ

 

 

Feuerwehr Rieter
Klosterstrasse 20
8406 Winterthur

E-Mail: info@feuerwehr-rieter.ch

Notfallnummern

Notruf

 

Polizei

 

Feuerwehr

 

Sanität

 

Rega

 

Vergiftungen

  112

 

  117

 

  118

 

  144

 

  1414

 

  145